Beitragsordnung

Beitragsordnung

Gültig ab dem Jahr 2016, Beschluss der Mitgliederversammlung vom 25.04.2015

    in €                                        
Kategorie




1.Mitglieder in Weiterbildung, Mitglieder im Ruhestand inaktiv      0,00




2.Mitglieder im Ruhestand aktiv    60,00




3.

Nichtleitende FachärztInnen oder FachbiologInnen der Medizin (Histologie/Zytologie) oder NeuropathologInnen/ RechtsmedizinerInnen, bis zum vollendeten 5. Jahr nach der bestandenen Facharztprüfung, sowie den vorgenannten vergleichbare Mitglieder

   300,00




4.

Nichtleitende FachärztInnen oder FachbiologInnen der Medizin (Histologie/Zytologie) ab dem 6. Jahr nach der bestandenen Facharztprüfung. NeuropathologInnen/RechtsmedizinerInnen ab dem 6. Jahr nach der bestandenen Facharztprüfung, sowie den Vorgenannten vergleichbare Mitglieder

  465,00




5.Niedergelassene FachärztInnen, ChefärztInnen, Leitende KrankenhausärztInnen, selbständige FachbiologInnen der Medizin sowie den Vorgenannten vergleichbare Mitglieder 1.260,00




6.Firmenmitglieder (juristische Personen des privaten/ öffentlichen Rechts) 4.800,00




Stichtag für Beitragseinstufungen ist:

(1) der Berufsstatus zum 1.01. eines Jahres;

(2) bei Neueintritten der Berufsstatus zum Beitrittsdatum.

Die beitragsfreie Mitgliedschaft für Mitglieder in Weiterbildung gilt längstens für den Zeitraum von 6 Jahren ab Eintritt. Danach erfolgt die Einstufung in Kategorie 3. Mitglieder in Weiterbildung haben für die Zeit ihrer 0-EUR-Mitgliedschaft freien Zugang zu den Bundeskongressen (außer Verwaltungsgebühr).

Verpflichten sich die leitenden Mitglieder eines Instituts drei Monate vor Ablauf des infrage kommenden Beitragsjahres zur Zahlung der Beiträge durch alle leitenden Mitglieder des Instituts per Einzugsermächtigung, reduziert sich der Beitrag je Einzelmitglied um 10%. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft aller leitenden Angehörigen des Institutes im Bundesverband Deutscher Pathologen.

Falls ein Mitglied länger als 6 Monate arbeitslos ist, kann es für jeweils ein Kalenderjahr Antrag auf Befreiung von der Beitragspflicht stellen. Das Gleiche gilt für Erziehungsberechtigte für die Zeit, in der sie keine berufliche Tätigkeit ausüben. In den vorgenannten Fällen erhalten die beitragsfreien Mitglieder bis zu einem Zeitraum von maximal zwei Jahren die Leistungen des Bundesverbandes für ihre Kategorie.

Ein Mitglied ist verpflichtet, bei Veränderungen den aktuellen Berufsstatus gemäß Beitragsordnung umgehend anzuzeigen.

Ehrenmitglieder sind kostenfrei Mitglied, bei Bezug aller Leistungen. „Mitglieder im Ruhestand aktiv“ (z. B. bei gelegentlicher ärztlicher Tätigkeit) erhalten alle Leistungen des Verbandes. Bei „Mitglieder im Ruhestand inaktiv“ erfolgt kein Leistungsbezug.

Stand 19.08.2015, Be


Beitragsordnung

Dateigröße: 42.77 KB