BDP-Pressemitteilungen

Untersuchung des Krebsgenoms bei Olaparib

BDP-Pressemitteilungen, Startseite Donnerstag, 29. Oktober 2015

Bundesverband Deutscher Pathologen bietet gesetzlichen Krankenkassen Selektivvertrag für Companion Diagnostik


Seit 1. Juli 2015 wird die Companion Diagnostik für den Wirkstoff Olaparib bundesweit umgesetzt. Zur Abrechnung von molekularpathologischen Untersuchungen des Ovarial-Karzinoms bietet der BDP Bundesverband Deutscher Pathologen den gesetzlichen Krankenkassen den Abschluss eines Selektivvertrags an. Auf der Basis dieser individuellen Vereinbarung erfolgt die Analyse des Krebsgenoms zu deutlich günstigeren Konditionen im Vergleich zum derzeit durchgeführten Kostenerstattungsverfahren. Mit diesem Angebot entspricht der Berliner Verband der Forderung im Gesundheitswesen, eine medizinisch hochwertige Versorgung unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit zu sichern. Gewünschte Verwaltungsprozesse werden von Kasse zu Kasse flexibel angepasst.

„Durch das hohe Innovationstempo in der molekularpathologischen Diagnostik ist die traditionelle Sequenzierung nach Sanger für immer mehr Indikationen der Companion Diagnostik nicht mehr zielführend“, betont Prof. Werner Schlake, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Pathologen. „Eine Ablösung des Kostenerstattungsverfahrens wird deshalb in naher Zukunft für weitere Indikationen notwendig sein. Wir stehen für Verhandlungen über Selektivverträge zur Verfügung.“

Der Bundesverband setzt sich ein für eine bestmögliche Versorgung von Patientinnen und Patienten. „Wir möchten, dass Versorgungslücken geschlossen werden und fordern die Krankenkassen deshalb zum Abschluss von Verträgen nach § 140 a ff SGB V auf“, erklärt Prof. Schlake.

Für Gespräche über in Zukunft tragfähige Kostenmodelle und effektive Innovationen ist der Bundesverband offen und initiiert den Gedankenaustausch mit Kostenträgern, Fachgruppen und Forschungsinitiativen.

Kontakt:
Gabriele Brähler, Pressereferentin
Mobil: 0176 10352554, presse@remove-this.pathologie.de
Bundesverband Deutscher Pathologen e.V.  
www.pathologie.de, Tel. 030 30881970

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Um diese Website vollumfänglich nutzen zu können, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Schließen