eBV-aktuell

eBV-aktuell 21. (Video)Bundeskongress Pathologie Berlin - VA 05A+B: 100 Jahre und noch mehr

eBV-aktuell, Startseite, 21. Bundeskongress Pathologie Mittwoch, 29. September 2021

An die Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Pathologen e.V.


„100 Jahre und noch mehr“, Samstag, 09.10.2021, 09:00-10:30 Uhr und 13:30 – 15:00 Uhr

Details zum 21. (Video)Bundeskongress Pathologie Berlin, hier Veranstaltung 05A+B:

 

Sehr geehrte Mitglieder,

Woher und Wohin? Zwischen diesen beiden Polen spannt insbesondere die Hauptveranstaltung Nr. 5 ihre thematischen Flügel. Sie berichtet sowohl (Gutes) über die Obduktion als auch Neues über die Molekularpathologie und die künstliche Intelligenz (KI) in der Pathologie. Der Präsident hat dazu aufgerufen: „Lassen Sie uns gemeinsam als ganzes Fach, mit allen KollegInnen, an allen Standorten und abhängig vom Träger die Fragen diskutieren, die sich aus der Flügelbreite des Fachgebiets ergeben.“

Zwischen den Polen Obduktion und Molekularpathologie liegen bei diesem Kongress

n    - die Immunhistochemie z.B. PD-L1: Ist es nicht an der Zeit, diese Methoden mit neuen Bewertungsansätzen wertzuschätzen? Hierzu hören Sie den Vorsitzenden der Gebührenordnungskommission, Herrn Prof. Dr. Michael Heine, 

n    - Qualitätssicherung, und zwar genuin ärztliche, wird auch zur Absicherung unseres Fachs gegenüber PatientInnen und Kostenträgern immer bedeutender. Lassen Sie sich den neuen Arbeitsansatz einer „Richtlinie Bundesärztekammer Pathologie“ für die Immunhistochemie und Molekularpathologie erläutern.

Die Obduktion ist, manchen zur Freude, manchen zum Leid, wieder im Gespräch. Sie leistet beim Thema Covid Entscheidendes zum Verständnis von Krankheit und Todesursache. Das belebt die Frage: Was könnte die Virchow’sche Obduktion heute bedeuten? Der Bundesgesundheitsminister hat noch entscheidende Finanzierungsregelungen auf den Weg gebracht, worüber berichtet werden wird. Aber es bleiben neben Finanzierung auch die Standardisierung der Ergebnisse und deren Zusammenführung zu diskutieren. Es beteiligen sich als ReferentInnen u.a. Herr Prof. Dr. Boor vom Deutschen Register Covid-19-Obduktionen.

Aber auch die Molekularpathologie eilt in neue Zeiten. Wie soll das Fach umgehen mit den neuen Anstößen der Gesetzgebung zur personalisierten Medizin auch im stationären Bereich, zum Beispiel dem „Modellversuch Genomsequenzierung“, der auch große Panels umfassen soll? Welchen Umfang soll Zentralisierung der Molekularpathologie sinnvollerweise erreichen, und ab wann wird es kritisch? Wie geht man mit dem Nachweis von Keimbahnmutationen im onkologischen Kontext um? Hierzu berichtet aus der örtlichen Praxis Herr Prof. Dr. Stefan Gattenlöhner, Ordinarius für Pathologie der Universität Gießen.

Zur Digitalisierung trägt Herr Prof. Dr. Klauschen vor, als Ordinarius für Pathologie der LMU München mit dem Forschungsschwerpunkt Digitale Pathologie, über den Weg von der Digitalisierung zur KI und die damit verbundenen Zeiträume. Und wie immer darf die Praxis nicht fehlen: Das Projekt „digitalisiertes Institut für Pathologie“ in einem großen Helios-Klinikum wird von Herrn Prof. Dr. Mairinger vorgestellt.

Das Fach bewegt sich. Um auf die Flügel zurückzukommen: Es fliegt. Und es gibt nur wenige Gründer von Verbänden und Organisationen im Alter unseres Verbands, auf die man sich so beruhigt berufen kann wie auf Virchow – in seiner Funktion als Wissenschaftler, als Arzt und Politiker. Über ihn spricht in seinem Festvortrag Herr Prof. Dr. Fangerau von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

100 Jahre alt wird der Verband, vor 200 Jahren wurde Rudolf Virchow geboren. Sie dürfen ein Programm erwarten, das sowohl der 100 als auch der 200 würdig ist. Wir freuen uns, Sie beim Bundeskongress Pathologie Berlin auf dem Bildschirm zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen 
G. Kempny, Geschäftsführerin
Bundesverband Deutscher Pathologen e.V.
Berlin, www.pathologie.de, Tel. 030 30881970

 

Anmeldung:

Die Online-Anmeldung finden Sie HIER, Programm mit Anmeldeformular HIER (oder als Anlage).

Sollten Sie zum Sendetermin keine Zeit haben, melden Sie sich trotzdem wie vorgesehen an. Sie erhalten nach der Veranstaltung einen Link, unter dem Sie sich die Veranstaltung im Nachgang anschauen können. Dies gilt für alle Veranstaltungen des Kongresses. Technische Hinweise für alle TeilnehmerInnen finden Sie HIER.

 

Eine Übersicht zu den bislang vorgestellten einzelnen Veranstaltungen finden Sie nachfolgend:

VA 01: Update Abrechnung

VA 02: Für junge PathologInnen – Hat die Niederlassung noch Zukunft?

VA 04: Meet the Expert Pankreaszytologie


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Um diese Website vollumfänglich nutzen zu können, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Schließen